, , , ,

Saint Tropez – 8 Tipps & Hotspots

Wer ‘Saint Tropez’ hört, denkt schnell an Luxury und Celebrities. Dicht an dicht liegen die Luxusyachten im Hafen, ‘Oh, war das da im chicen Rolls-Royce nicht Karl Lagerfeld?’ und wie gern drücke ich mir die Nase an den Schaufenstern der Edelboutiquen platt. Ohne dieses surreale und magische ‘Ich schlag’ die Gala auf und hüpf hinein’-Gefühl, wäre Saint Tropez nicht Saint Tropez. Die kleine Küstenstadt an der französischen Riviera hat aber noch viel mehr zu bieten. Hier sind einige meiner Saint Tropez Tipps und Hotspots für Euch. Vom Restauranttipp über das très tropézienne Mode-IT-Piece bis zum Marktbesuch, hier ist garantiert für jede(n) etwas dabei.

1. Les Bateaux Verts

Die Überfahrt mit einem der Bateaux Verts nach Saint Tropez ist die schönste Art hier herzukommen. Spätestens, wenn das Boot die Hafeneinfahrt passiert, verzaubert einen der Blick auf die Skyline dieser kleinen Stadt. Die Bateaux Verts bieten einen schnellen und regelmäßigen Shuttle, der den Hafen von Saint Tropez mit Sainte-Maxime, Les Marines de Cogolin, Port Grimaud und Les Issambres verbindet. Dieser Shuttle ist sieben Tage die Woche und in 10 Monaten im Jahr die schönere Alternative zur Anfahrt mit dem Auto. Denn auf der Küstenstraße, die rund um den Golfe von Saint Tropez führt, steht man oft im Stau. Wer jedoch lieber mit dem Auto unterwegs ist, sollte vor der Abfahrt unbedingt den Verkehr (via Google Maps) checken. Übrigens, parken kann man gut am Hafen (51 Quai de l’Épi, 83990 Saint-Tropez, Frankreich) oder im Parkhaus Parc des Lices (41 Avenue Paul Roussel, 83990 Saint-Tropez, Frankreich).

2. Wochenmarkt auf dem Place des Lices

Hier ist das Angebot breit gefächert. Neben diversen Lebensmitteln und Gewürzen gibt es Mode, Schmuck, Tischwäsche, Badetücher, Haushaltshelfer, Seifen,… alles natürlich très provençale. Der Markt findet wöchentlich Dienstag und Samstag statt, ist beliebt und besonders in der Hauptsaison sehr gut besucht. Am besten ist man um 08:00 Uhr einer der ersten Marktbesucher, denn je später man kommt desto hektischer und voller geht es hier zu. Gegen 13:00 Uhr schließen die Marktstände. Der von Platanen besetzte Place de Lices dient, wenn kein Markt ist, als wunderschöner Platz zum Boule spielen und ist gesäumt von zahlreichen Cafés und Bars. Location: 18 Boulevard Vasserot, 83990 Saint-Tropez, Frankreich

3. La Tarte Tropézienne

Wer Saint Tropez und Umgebung besucht, kommt garantiert an der einen oder anderen Tarte Tropézienne vorbei. Dieses süße Brioche Gebäck ist eine Kreation des polnischen Konditors Alexandre Micka. Der Name ‘Tarte Tropézienne’ entsteht 1955 während der Dreharbeiten zum Film ‘Et Dieu… créa la femme’, bei denen Brigitte Bardot dieser leckeren Torte verfällt. Ihr solltet die Tarte Tropézienne oder den französischen Bienenstich, wie ich sie nenne, unbedingt einmal kosten. Location: Traverse des Lices, 83990 Saint-Tropez, Frankreich

4. Sandales Tropéziennes Rondini

Dieses Jahr feiert die Familie Rondini das 90 jährige Bestehen ihrer gleichnamigen Schuhmanufaktur. Die zeitlos schönen Ledersandalen von Rondini sind bekannt für ihre Robustheit, Geschmeidigkeit und Natürlichkeit. Weit entfernt vom Tempo industrieller Herstellung, wird jede Sandale individuell vor Ort an den Fuß des Kunden angepasst. Die Familienmitglieder der Rondinis sind auch heute noch selbst im Geschäft tätig und verkaufen die Modelle an die Kunden. Im Ladengeschäft, mit der angeschlossenen Werkstatt, gibt es verschiedene Modelle in schönen Farben. Diese heißen ‘La tropézienne classique’, das Ursprungsmodell, ‘Bikini’, ‘Serpent’, ‘Saint-Pierre’, ‘Capri’,… . Alle zuvor genannten Modelle werden in Lackleder, Leder in Schlagen- oder Krokooptik, Glattleder und unbehandeltem Leder angeboten. Also qualitativ hochwertige Ledersandalen von einer Familie für Familien. Welcher ist Euer Favorit? Vielleicht flaniert Ihr ja demnächst auch im Sandalenpartnerlook mit der ganzen Familie durch die Gässchen von Saint Tropez? Location: 18 Rue Georges Clemenceau, 83990 Saint-Tropez, Frankreich



5. Café Sénéquier

Das Sénéquier wurde 1889 eröffnet und wurde nicht zuletzt wegen seines einmaligen Nougats schnell berühmt. Wie alle Gebäude an der Hafenfront wurde das Sénéquier 1944 im Krieg zerstört und erst Anfang der 50er Jahre wieder aufgebaut. Das Café Sénéquier ist ebenfalls ein Familienbetrieb und fällt besonders durch seine rote Markise und die roten Stühle, die an dreieckigen Tischen stehen, auf. Es ist vis à vis der Hafenkante gelegen. Somit ist die Terrasse des Cafés Beobachtungsplatz und Bühne zugleich. Ja, Leute gucken macht Spaß und in Saint Tropez gibt es einige verschiedene Sorten Mensch, von gut aussehend und sexy, über klunkerbehangen, bis hin zu schräg oder aber auch einfach sympathisch. Klar, dass einem hier bei den Preisen für ein einfaches, nicht alkoholisches Getränk schon die Ohren schlackern. Dies stört die Millionärsgattin, die nach einer ausgedehnten Shoppingtour, behangen mit mehreren Designertüten, erschöpft in einen der Stühle sinkt, wenig. Das Sénéquier ist einfach Kult. Bei eher mittelmäßigen Speisen und Getränken zu überhöhten Preisen muss man hier jedoch nicht unbedingt einkehren. Location: Quai Jean Jaurès, 83990 Saint-Tropez, Frankreich

6. Ladurée Paris in Saint Tropez

Wer kennt sie nicht, die weltbesten Macarons der Familie Ladurée. Auch in Saint Tropez gibt es eine der liebevoll, pastellfarben eingerichteten Filialen. Dort gibt es Neben den Macarons in verschiedenen Geschmacksrichtungen auch andere Leckereien, Duftkerzen, Parfums, hübsche Schlüsselanhänger und mehr. Die große Liebe zum Detail bei den Verpackungen und deren hübsches aussehen, lässt mein Herz immer wieder höher schlagen. Dies ist vielleicht kein klassischer Saint Tropez Tipp, doch sollte doch immer Zeit für einen Macaron bei Ladurée sein, oder?! Location: 1 Rue Georges Clemenceau, 83990 Saint-Tropez, Frankreich

7. Restauranttrio La PeSQuière, Le Mazagran et Lou Revelen

Diese drei Restaurants wirken als seien sie unabhängig voneinander, haben aber dieselbe Karte und eine gemeinsame Küche. In einer wunderschönen, etwas versteckten Ecke von Saint Tropez, direkt beim bekannten Hotel de la Ponche, befindet sich das Trio. Das Personal ist sehr (kinder-)freundlich und das Preis-Leistungs-Verhältnis super. Auch hier handelt es sich wieder um einen Familienbetrieb, in dem man auch noch von der älteren Generation bedient wird. Auf der mediterranen, französischen Karte, die sich nicht ändert, finden auch Vegetarier leckere Speisen. Was heißen soll, in Saint Tropez gut essen geht wunderbar und das, ohne gleich ein Vermögen los zu sein. Mir persönlich gefällt es am besten beim Le Mazagran den Blick in die kleine Meeresbucht zu genießen. Wo tagsüber die Schirme vor der Sonne schützen, sitzt man am Abend bei bohemian Ambiente unter bunten Lichterketten. Absoluter TIPP! Location: 1 Rue des Remparts, 83990 Saint-Tropez, Frankreich

8. Crêperie Grand Marnier

Die Crêperie Grand Marnier befindet sich in der gleichen Straße, wie die oben erwähnten Restaurants. Der perfekte Nachtisch nach dem Abendessen also. Crêpemeister in weißen Kochjacken und Mützen gekleidet, bereiten diese leckere, französische Spezialität zu. Klassischerweise wird hier ein ‘Crêpe avec Grand Marnier’ bestellt. Bei mir darf’s dann aber auch einfach ein Nutellacrêpe sein. #noalcoholpls Zubereitet werden die hauchdünnen Pfannkuchen, authentisch, auf zwei gasbetriebenen Platten. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, während ich auf meinen Crêpe warte #undwährendichdashierschreibe und dann ist es endlich so weit. Eine kleine Plastikzange dient als Besteck, womit sich der Crêpe wunderbar auf dem Pappteller zurecht schieben lässt, ohne sich die Finger zu verbrennen oder fettig zu machen. Bon Appétit! Location: Rue des Remparts, 83990 Saint-Tropez, Frankreich

Es ist einfach schön in Saint Tropez. Der Hafen, die vielen kleinen Gassen und Geschäfte, der Lifestyle und das Meer. Ich komme immer wieder gerne hier her. Zudem gibt es jede Saison etwas Neues zu entdecken, sei es ein Geschäft, eine Bar, ein Restaurant. Auch zahlreiche Kunstgalerien sind in Saint Tropez zu finden. Ein zauberhafter und inspirierender Ort, den man mindestens einmal erleben muss.

Und ihr so?

Na, ist da was für Euch dabei? Seid Ihr auch schon in Saint Tropez gewesen und was sind Eure Hotspots oder Geheimtipps?

4 Kommentare
  1. Alexandra says:

    Hallo liebe Susanna,
    du hast einen tollen Blog! Ich habe selbst 3 Jungs und wir sind jedes Jahr in St. Tropez! Ich liebe es dort einfach 👍👍❤️

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.