, , ,

Das Haus mit der Herzenstür – Interview mit Autorin Diana Marino

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino

Es gibt eine Neuerscheinung auf dem Kinderbuchmarkt. Zusammen mit dem Buch ist auch eine neue Kinderbuchautorin geboren: Diana Marino. Ihr erstes Buch trägt den wunderschönen Titel ‘Das Haus mit der Herzenstür’. Ein Buch was nicht nur die Herzen unserer Kinder erobern soll, sondern auch die der Vorleser. Ob die Geschichte von Mavie das in unserem Fall geschafft hat, verrate ich Euch zum Schluss dieses Beitrags. Erst mal erfahrt ihr nun, wer Diana eigentlich ist und wer hinter den Illustrationen von ‘Das Haus mit der Herzenstür’ steckt. Außerdem habe ich Diana ein Paar Fragen gestellt: Worum geht es im Buch? Wie ist das Buch entstanden? Wie funktioniert die Zusammenarbeit von Autorin und Illustratorin?… Die Antworten hierzu und vieles mehr erfahrt Ihr im Interview mit der Autorin.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino HERZ COVER

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, die Autorin Diana Marino

Die Autorin – Diana Marino über sich selbst

Mein Leben war immer sehr abwechslungsreich – zahlreiche verschiedene Berufe (Modeln, Schneiderei, Schauspielerei, Redakteurin im TV- Medienbereich, Immobilienhändlerin …), durfte ich ausüben und immer änderten sich die Dinge passend zum Zeitpunkt und der jeweiligen Lebenssituation. Meine Kinder habe ich immer auch an meinem beruflichen Leben mit teilnehmen lassen – oftmals auch nur, da es anders als alleinerziehende Mama gar nicht zu schaffen war.
Schon als junges Mädchen liebte ich es Märchen und Gedichte zu erfinden. Später als Mama, freie Geschichten ,des Abends, meinen Kindern zu erzählen, wenn kein neues spannendes Buch zur Hand war. Gerade in den letzten Jahren habe ich mich durch meine wundervolle Arbeit als Kinderyogalehrerin viel mit Kinderbüchern beschäftigt, die mich immer wieder zu neuen Stunden inspirieren.

Ja und jetzt ist es fertig – das eigene Kinderbuch und ich hoffe, dass es viele Herzen erreichen und öffnen wird, nicht nur die „kleinen“, sondern auch die „großen“.

Mein Leben als vierfache und meist berufstätige Mutter durchlief viele Wellen, große und kleine, wunderschöne und auch manch unüberwindbar scheinende. Doch auch diese habe ich immer alle mit großem Mut und viel Liebe angenommen und schließlich doch in Freude gemeistert. Ja, die Freude und dies innige Gefühl, da zu sein für die Familie, wie auch für die engen Freunde, bedingungslos, hat mich immer durch mein Leben getragen. Und ich bin dankbar, und dies jeden Tag, für dieses Leben, für meine wundervollen Kinder und ihre Liebsten, für meine tollen Freunde und all die kleinen schönen Dinge, die mir im Laufe eines Tages zu teil werden.

Die Illustratorin – Artemis Wolf

Artemis Wolf lebt derzeit als 19 jährige noch zu Hause bei ihrer Familie. Nach dem Abitur in 2016 arbeitet sie als Aushilfe in einem Waldkindergarten und genießt gleichzeitig den Freiraum für ihre Kreativität. Seit dem Herbst 2017 studiert sie Kommunikationsdesign an der Meisterschule für Mode – und Kommunikationsdesign in München. Das künstlerische Schaffen ist schon von klein an ihre große Leidenschaft. Und wie wir uns das alle für unsere Leidenschaft wünschen, ist es auch Artemis Wunsch, diese zu ihrem Beruf zu machen.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Illustratorin Artemis Wolf

Das Haus mit der Herzenstür – Das Interview

Liebe Diana, ich freue mich sehr, dass ich dein Buch als eine der Ersten überhaupt in den Händen halte. Es ist wirklich zauberhaft. Gib uns doch bitte eine kurze Zusammenfassung zu ‘Das Haus mit der Herzenstür’.

Die achtjährige Mavie findet zusammen mit ihrem Kuschelkater Leo im Speicher ein kleines Häuschen. Die Tür des Hauses ist keine gewöhnliche Tür. Sie hat die Form eines Herzens. Die Türen dieses Hauses werden ihr neue Welten eröffnen. Sie wird wundersame Begegnungen haben, die ihr das alte Wissen des Lebens zeigen und neue Sichtweisen und Kräfte schenken. All das wird sie in ihr Leben mitnehmen. Sie erfährt die Sicherheit, dass sie ihr Leben mit ihren eigenen Wünschen gestalten kann und darf.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Deine Mavie by Artemis Wolf

Woher kommt die Idee für ‚Das Haus mit der Herzenstür‘?

Es gab schon sehr lange in mir den Wunsch ein Buch zu schreiben. Dass es letztendlich ein Kinderbuch wurde, hängt wohl auch viel mit meinem gegenwärtigen Beruf, Kinderyogalehrerin, zusammen. Vor etwa einem Jahr stand ich vor meinen Jüngsten, Leni und Moritz, und sprach es einfach aus: „Ich werde jetzt ein Kinderbuch schreiben!“
Sofort sprang meine 8 jährige Tochter Leni auf: „Ich hab da was für Dich, Mama!“ Sie brachte ein selbst gebasteltes ‚Buch’. Es bestand aus wenigen leeren Seiten zu einem Haus gefaltet und bemalt mit einem großen Herz als Tür und der Himmel über dem Haus hat zwei Farben: Grün und Blau. Es trug folgende Beschriftung: Leni hat das Buch geschrieben: Eine Geschichte über Zauberei… Und schon im nächsten Moment hatte ich den Titel:

‘Das Haus mit der Herzenstür’

Die wenigen Worte von Leni auf dem gebastelten Papier habe ich mit in das Buch, die Erzählung übernommen und langsam begann sich die Geschichte Stück für Stück in meinem Herzen zu entfalten.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Wie alles begann.

Für wen hast Du ‚Das Haus mit der Herzenstür‘ geschrieben?

Diese Zeilen habe ich meinen vier wundervollen Kindern gewidmet. Mona, 26 Jahre, Louis, 21 Jahre, Leni, 8 Jahre, Moritz, 6 Jahre. Denn erst durch sie lernte ich zu lieben, bedingungslos zu lieben.
Wie auch allen Kindern ab ca. 6 Jahren, vielleicht auch erst ab 8, ich bin mir da selbst nicht ganz sicher. – Mein Jüngster, versteht schon sehr viel davon, und wenn er nachfragt, dann erkläre ich ihm. – Und natürlich auch für alle Vorleser, Mütter, Väter, Oma, Opas, eigentlich alle Erwachsene, die sich dem Zauber von tiefen sinn- und glücksspendenden Kinderbüchern mit berührenden Zeichnungen auch im erwachsenen Alter nicht entzogen haben.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Mavie mit der Delfinmutter by Artemis Wolf

Welche Botschaft soll das Buch an seine Leser, egal ob groß oder klein, jung oder alt weitergeben?

Mit Mavie entdecken wir, dass jeder die Wünsche seines Lebens und deren Erfüllung in eigenen Händen hält. Wir können das Licht in uns und unserem Herzen zum Strahlen bringen. Sodass wir ein Leben in Freude, Mitfreude, Mitgefühl, Liebe und Nächstenliebe leben können.

Wie können wir uns die Zusammenarbeit zwischen Dir als Autorin und Artemis als Illustratorin des Buchs vorstellen?

Kurz, nachdem ich den Wunsch ausgesprochen hatte, ein Buch zu schreiben, fragte ich Artemis, die Freundin meines Sohnes Louis – sie war von dem Moment an, als ich sie das erste Mal sah, Teil unserer Familie und wie eine Tochter für mich. – : ‘Malst du die Illustrationen für das Buch?’ Sie war sofort begeistert und wir setzten uns zu einem Brainstorming zusammen… doch die ersten Ideen führten mich erst in den folgenden Nächten zur eigentlichen Geschichte, in meinen Träumen.
Meist schrieb ich die Texte und Artemis las diese. Dann trafen wir uns und besprachen grob, welche Bilder, zur jeweiligen Textstelle gebraucht werden könnten. Doch meine Vorgaben waren meist sehr frei. Artemis sollte sich nie in ihrem künstlerischen Schaffen beengt oder gar begrenzt fühlen. Alleine durch unseren Ideen-Austausch, sind immer wieder auch Bilder entstanden, bevor der Text überhaupt formuliert war. Immer passend auch ohne die Worte. Sie ist eine wundervolle Künstlerin.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Mavie mit der Violine by Artemis Wolf

Wann und wo hast Du ‚Das Haus mit der Herzenstür‘ geschrieben?

Meist schrieb ich an den Wochenenden oder zu Ferienzeiten zu Mittags- oder Abendzeiten (je nachdem, welche Stimmung gerade von Nöten war…), wenn meine beiden Jüngeren bei Oma und Opa zu Besuch waren.

Ich habe zwar einen wunderschönen alten Sekretär, doch schreibe ich am liebsten auf unserem Kuschelfutonsofa im Wohnzimmer, umgeben von vielen bunten Kissen. Ja, und ich habe alle Zeilen, jedes Wort mit der Hand geschrieben. Und erst am Ende alles in meinen Laptop übertragen.

Hattest Du in dieser Zeit auch mal eine Schreibblockade? Wie hast Du sie gelöst?

Ja, natürlich hatte auch ich Schreibblockaden. Doch ich versuchte sie nicht zu sehr in mir zu thematisieren. Denn ich hatte ja auch nicht wirklich einen Fertigstellungsdruck. So nahm ich sie an, übte mich dann in Meditation und habe ja parallel so viel anderes Schönes in meinem Leben. 🙂
So ein Jahr in etwa sollte es dauern. Das war die grobe Deadline.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, komm ich les dir vor

Von der Idee bis zum fertigen Buch: Wie lang hat es gedauert ‚Das Haus mit der Herzenstür‘ fertigzustellen?

Ein ganzes Jahr!!!

Wie ist das Gefühl, das erste eigene gebundene Buch in den Händen zu halten?

Erst habe ich nur den Probedruck in Händen gehalten. Das waren die inneren Blätter des Buches ungebunden und das Cover nur als Bild gedruckt… und das war schon für uns beide, Artemis und mich, unfassbar, einfach zauberhaft schön.

Nachdem ich die unendlich vielen, fertig gebundenen Bücher ins Büro hochgetragen habe, am Montag spätabends, gemeinsam mit der Hilfe zwei meiner liebsten Freundinnen, saß ich mit beiden da und packte vorsichtig ein Buch aus der Folie, betrachtete es von allen Seiten, schlug es auf, und hatte das Gefühl:

Mein Baby ist geboren, als wäre mein 5. Kind in meinen Händen

Soviel zu meinem ersten Gefühl…es wurde unterbrochen von dem lauten Gedankengang von Annet: „ Hey dein Buch hat ja ein LP-Cover-Format“ und wir mussten alle lachen. Sofort entstand die neue Idee das Hörbuch in der Zukunft mal als limitierte LP auf den Markt zu bringen… 🙂

Anschließend waren wir alle wieder sehr besinnlich und schauten Seite für Seite durch das Buch… Manche Gefühle lassen sich einfach nur schwer beschreiben.

Auch der Moment, als ich mich später mit Mona traf, meine Älteste und mein erstes Kind, war einfach für uns beide sehr besinnlich und wir fühlten uns einfach verbunden. Mona ist eine wundervolle junge Frau und ich bin so stolz auf sie und habe in diesem Moment wieder mal so tief in mir meine Liebe zu ihr gespürt.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, ein buch was berührt

Als ich von dem Buch hörte, ging mir gleich das Herz auf. Ich finde es toll, dass Du und Deine Familie daraus ein Familienprojekt gemacht habt. Man merkt gleich, wie viel Herz darin und dahinter steckt. Eine Frage, die nicht direkt etwas mit dem Buch zu tun hat, mich aber sehr interessiert: Was ist ‚Familie‘ für Dich?

Ja, es ist wirklich unser Familienprojekt. Alle haben wir zusammengeholfen. Meine Mona kümmert sich um das ganze Marketing, Webpage, Instagram, Recherchen und vieles vieles mehr. Leni gab die Titelidee, Moritz die erste Rezession und wird am Event die Blumen an alle Buch- und Hörbuchschaffenden verteilen. Louis wird sich mit um den Verkauf kümmern. Der Freund von Mona, Lorenzo, hat das Buch mit seinem fantastischen Layout vollendet und druckfertig gemacht, die Einladungskarten, das Lesezeichen kreiert. Und Artemis, mit all ihren wunderschönen Bildern, erweckt meine Worte zum Leben.

Familie bedeutet für mich „bedingungslose Liebe“. Keine Erwartung in unserem Geben zu haben. Nur ein Handeln, ein füreinander Dasein, aus diesem zu tiefst zugrunde liegendem Gefühl. Egal, durch welche Zeiten wir gemeinsam gehen, denn dieses Gefühl wird uns immer tragen, selbst in schwierigen Phasen unseres Lebens.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino ein Buch für Tochter und Mama

Wird es weitere Bücher geben? Wie schaut Deine Zukunft als Autorin aus?

Das weiß ich heute noch nicht. Ich versuche mehr und mehr im Moment zu leben. Da habe ich viel von meinen Kindern und meinen Yogakindern gelernt. Es wird, denke ich, eine Übersetzung in Englische geben. Jedoch gibt es bereits ein fertiges Hörbuch, welches ich aber erst ein wenig später veröffentlichen werde, da ich gerade noch die Rechte für die Musik kläre. Einen Film haben wir auch bereits aus den Illustrationen und Effekten auf das Hörbuch gelegt. Dieser Film wird dann „die etwas andere Lesung“ sein.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Herz Cover

SUSAMAMMA zum Buch das Haus mit der Herzenstür

Wow, Mona, Dianas älteste Tochter kommt höchstpersönlich bei mir vorbei und bringt mir eines der ersten Exemplare von ‘Das Haus mit der Herzenstür’.  Das ist eine echte Ehre, da ich weiß, wie viel Arbeit und Liebe dahinter steckt. Vorher schon stehen wir in regem Kontakt und ich bedaure so sehr, heute nicht bei der Buchvorstellung dabei sein zu können. Dieses Buch ist nicht nur ein Herzensprojekt, es ist auch ein Familienprojekt und das spürt man. Mich, als eine von fünf Schwestern, Mutter einer bezaubernden Tochter, Tochter einer wundervollen Mutter und eines grenzenlos kreativen und liebevollen Vaters, spricht diese Familypower total an.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, bezaubernde Illustrationen von Artemis Wolf

Mein erstes Date mit dem Buch

Dienstagabend lege ich mich mit dem Buch in mein Bett, schlage die erste Seite auf und beginne zu lesen. Schnell packt mich Mavies Geschichte, begleitet von den hübschen Illustrationen. Als Mama und sensiblen Menschen verdrücke ich die eine oder andere Träne der Rührung. Denn auch um die alltägliche Beziehung von Mutter und Kind geht es hier. Eine Beziehung, in der die Mutter nicht nur Mutter ist sondern auch ihr eigenes Leben leben darf. Ein Leben mit eigenen Zielen und Wünschen, für das sich eine Mutter nicht rechtfertigen muss. Steht es doch sowieso immer eng in Verbindung zum eigenen Kind.

Das nehme ich aus dem Buch ‘Das Haus mit der Herzenstür’ mit

Beim Lesen merke ich sofort, Diana muss ein Mensch mit gutem Gefühl für sich selbst und seine Mitmenschen sein. ‘Das Haus mit der Herzenstür’ zeigt, jeder ist anders, jeder ist besonders in dem, was er kann. Ein wertfreies Leben lebt sich schöner, als eines in dem wir ständig nur vergleichen und uns aneinander messen. Schließlich ist es spannend, dass jeder einzigartig ist und individuelle Fähigkeiten hat. Horche erst mal auf Dich selbst. Was möchtest, brauchst und kannst Du? Und was kannst Du für andere tun?

Was hilft uns dabei, wieder zu uns selbst zu kommen und zu begreifen, worauf es wirklich im Leben ankommt? Genau, die Natur, oder wie Diana sie in ‘Das Haus mit der Herzenstür’ nennt, ‘Mutter Erde’, in ihrer vollkommenen Reinheit.

Vor gar nicht langer Zeit habe ich selbst das Thema in einem Blogbeitrag aufgegriffen. Daher erfreue ich mich an dem folgenden Satz aus Dianas Buch besonders:

All das, was wir hinaussenden, all die Mitfreude, das Mitgefühl, die Liebe für die anderen – das wir auch zu uns zurückkommen.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino, Minnie schaut sich das Buch an

Ich darf empfehlen: ‘Das Haus mit der Herzenstür’

Da ich das Buch zum ersten Mal kurz vorm Schlafengehen lese, geht dessen meditative Wirkung auf mich über. ‘Das Haus mit der Herzenstür’ eignet sich wunderbar als Gutenachtgeschichte. – Traumzauber vorprogrammiert.

Meine Tochter kann die Botschaft des Buchs glaube ich noch nicht vollkommen begreifen. Für sie ist es allerdings ein tolles Bilderbuch. Eines Tages wird sie es verstehen und ich freue mich darüber.

Der Buchtitel passt perfekt zur Botschaft des Buchs. Wir sollten viel mehr auf unser Herz hören. Ein Besuch im eigenen Haus mit der Herzenstür zeigt Dir die Schönheit, Freundlichkeit und Reinheit in Dir und in Deinem Leben. Oft versteckt sie sich schon in den kleinen Dingen.

Moritz (6), Dianas jüngster Sohn, sagt über das Buch, ‘ich glaube, mein Herz mag es’. Lieber Moritz, ich kann Dir heute sagen, ‘ich weiß, mein Herz mag es’.

Das Haus mit der Herzenstür - Interview mit Autorin Diana Marino

Und Ihr so?

Na? Seid Ihr nun auch schon gespannt auf Dianas Buch? Was sind Eure liebsten Kinderbücher und die Eurer Kinder?

3 replies
  1. Turid
    Turid says:

    Liebe Susa!
    Vielen Dank für das schöne Interview und deinen Beitrag…du hast die richtigen Worte gewählt. Ich durfte gestern Abend bei der wunderbaren Vorstellung des Buches dabei sein und es hat mich sehr gerührt, wie Diana alle in ihren zauberhaften Bann geholt hat.
    Das Buch ist wirklich großartig und ich hoffe, dass Diana bald die Zeit finden wird, es im Kindergarten von meinem Sohn Jimi vorzutragen.
    Alles Liebe, turid❤️

    Antworten
    • Susanna
      Susanna says:

      Liebe Turid,

      Es freut mich sehr zu hören, dass das Event so toll war. Du hast recht, das Buch ist großartig und ganz besonders. Vielen Dank für dein liebes Feedback! Das klingt ganz wunderbar mit der Vorlesung im Kindergarten. Ich drücke dir und den Kindern die Daumen, dass es klappt.

      Ganz liebe Grüße,
      Susanna

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Ich freue mich über einen Kommentar