, , , ,

Mädchenmama mit allem Zip und Zap

Mädchenmama, viel Spaß

Du meine kleine Minnie, machst mich zur Mädchenmama. Je älter Du wirst, desto klarer erkennbar ist, Du bist wohl ein echtes Mädchen-Mädchen. Es sei denn, das ist nur eine Phase, denn manchmal sagst Du auch, dass Du lieber ein Papa wärst. Doch ich glaube und weiß, dass Du Deinen Papa einfach unglaublich toll findest. Oft tust Du Dinge und kommentierst diese mit “wie Mama”. Ja, meine Süße, Du bist Deiner Mama wirklich aus dem Gesicht geschnitten und auch Dein Wesen ist dem meinen so ähnlich. Papa sagt, Du verstehst Dich so besonders gut mit ihm, weil Du so bist wie ich. Er muss recht haben, wir beide kommen schließlich sehr gut mit Deinem Papa aus und nur er weiß, wie er uns, seine zwei Mädels, handlen kann.

Mädchenmama, Schnappschuss Mama und Minnie

Was ist ein Mädchen-Mädchen?

Mädchen oder Junge sein, Mama oder Papa sein ist gerade ein großes Thema für Dich. Du sagst gerade oft Sätze wie ‘Das kann ich, wenn ich eine Mama bin.’ Lernt man Dich kennen und beobachtet Dich, stellt man schnell fest, dass Du ein waschechtes Mädchen bist. Gerne spielst Du Rollenspiele wie ‘Vater-Mutter-Kind’ (springst hier jedoch auch mal als Papa ein) und kleidest Deine Puppen oder Kuscheltiere ein. Du bekochst alle Deine plüschigen Zimmermitbewohner und liest ihnen liebevoll aus Deinen Kinderbüchern vor, die Du schon auswendig kannst. Deine liebsten Farben sind ROT … Pink, Lila und Rosa.

Das sind nur ein paar Dinge, die zeigen, dass Du ein Mädchen-Mädchen bist. Für Dinge wie Bagger, Autos und Co. interessierst Du Dich jedenfalls nicht so sehr wie für diese 3 Mädchen-Mädchen Sachen.

Mädchenmama, Mamas Ring für Minnie

3 Facts, die einer Mädchenmama geläufig sein dürften.

Alle meine Kleider

Es gab eine Zeit, da hatte ich die freie Wahl Deine Outfits betreffend. Tja, Minnie Du hast (nicht nur, was das angeht) Deinen eigenen Kopf und weißt inzwischen genau, was Du anziehen möchtest und was nicht. Kleider findest Du gerade ganz besonders toll und immer wieder fragest Du mich, ob Du jetzt nicht ein Kleid anziehen kannst.

Als Mädchenmama geht mir das Herz auf bei all den hübschen Klamotten, die es für Dich gibt. Sicherlich gibt es auch hübsche Jungsanziehsachen, aber bei der Mädchenmode kann Mama sich einfach mehr austoben. Wir beide, Du und ich, wir tragen so gerne Partnerlook. Wenn Dir eine Klamotte von mir besonders gut gefällt, sagst Du oft, dass Du das Kleid, den Pulli, die Bluse auch gern hättest: ‘Gibt es das auch in Kindergröße?’

Mädchenmama, Hand in Hand

Beauty, Beauty, Beauty

Mein Herz, Du bist eine natürliche Schönheit. Dennoch möchtest Du natürlich auch mit Pinsel, Puderquaste und Co. Dein Gesicht bemalen, wenn Du mir zuschaust, wie ich das mache. Ich mag es mit Dir vor dem Spiegel zu stehen und mich von Dir schminken zu lassen.

Was Du weniger gerne magst, ist Haare kämmen. Mit Deinen wunderschönen Locken und besonders mit Deinem ‘ich will aber nicht’, habe ich täglich zu kämpfen. Dabei macht es so einen Spaß Dir verschiedene Frisuren zu machen. Das ist wohl auch so ein Mädchenmama Ding.

Du lässt Dir viel lieber die Finger- und Fußnägel von mir bepinseln. Die Farbwahl ist dann auch ganz klar.

Mädchenmama, Pusteblume

Glitzer, glitzer. Bling, bling. – Schmuck muss sein.

Ich trage Schmuck – Du willst das auch. Egal ob Armbänder, Armreife, Ketten oder Ringe Du sagst: ‘Mama, ich will auch mal’. Nur die Ohrringe, die ich mir in die Ohrläppchen pinne, sind Dir nicht geheuer. ‘Das tut doch weh. Arme Mama!’ Das wird sich bestimmt auch noch ändern.

Wie schön, Dir, meiner Tochter, kann ich meinen Schmuck einmal weitergeben. Papa hingegen bräuchte wohl einen Sohnemann, um diesem eines Tages seine Armbanduhr zu vererben. Wobei ich glaube, Du hättest auch eine Verwendung dafür, nicht wahr?!

Höchste Zeit für Deinen ersten eigenen Schmuck, oder?! Du hast zwar zur Geburt und Taufe schon verschiedenste Schmuckstücke bekommen, die sind Dir aber noch zu groß und teilweise erst für später gedacht. Ich hab da etwas für uns zwei besorgt. Du und ich, jede von uns hat nun einen kleinen Coin-Anhänger. Ich trage ihn an einer Kette und Du an einem kleinen Armbändchen. Wir zeigen unsere Verbundenheit nun auch über diese zarten, schönen Schmuckstücke. Und Du bist ganz begeistert von Deinem roségoldenen Anhänger.

Mädchenmama, Tomas Sabo Amulett

Mädchenmama, immer bei dir

Mädchenmama zu sein ist wunderbar

Oh, Girl ich bin so stolz Dein Vorbild zu sein. Ich fühle mich geehrt. Manchmal kann es wegen unserer so ähnlichen Wesen ordentlich zwischen uns krachen. Wir wissen aber beide, dass wir ein unzertrennliches Team sind. Ich liebe uns als Mama-Tochter-Gespann. Du machst mich zur stolzesten Mädchenmama und Mama überhaupt. Wie könnte es auch anders sein?!

Mädchenmama, Peace Mama

Und Ihr so?

Na Ihr Mädchenmamas findet Ihr Euch hier wieder? Was macht Euch als Mädchenmama aus? Was macht denn eine Jungsmama aus?

Bald ist Muttertag. Vielleicht ist so ein twinning Schmuckstück ja auch etwas für Euch (bzw.Eure Frau) und Euer kleines oder großes Mädchen?! Pssst, schaut mal im Onlineshop von THOMAS SABO vorbei. Dort gibt es ein tolles Muttertagsangebot.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der THOMAS SABO GmbH & Co.KG. Merci!
4 Kommentare
  1. Sonja says:

    So schön persönlich geschrieben! Minnie wird sich eines Tages an deinen Blog wagen und deine Liebesbriefe selbst lesen können 🙂 ihr seid wirklich ein Dream-Team!

    Antworten
  2. Sarah says:

    Oh das hast du echt schön geschrieben. Und die Fotos sind auch mal wider echt klasse. Ich hab das Gefühl dass Minnie seit letzter Woche schon wider größer geworden ist🙈♥️

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.