,

Gâteau au Chocolat à la Edda – Schokoladenkuchen

Neulich in Frankreich habe ich ihn gefunden, den allerbesten Schokoladenkuchen der Welt. Dank der lieben Edda, einer engen Freundin meiner Familie, halte ich nun das Rezept in meinen Händen. Hier auf susamamma.de und nur für Euch, lüfte ich das große Geheimnis des weltleckersten Gâteau au Chocolat à la Edda. Wie immer wünsche ich Euch viel Freude beim Nachbacken und Bon Appétit!

Zutaten:

  • 12 Eier
  • 12 El Zucker
  • 250 gr Butter
  • 4 El Mehl
  • 2 Tafeln Dessertschokolade à 200 gr (70% Lindt, nach Geschmack)

Info: Ich bereite den Teig teilweise im Thermomix zu. Dann auch nach der Display-Anleitung zum Schokoladenkuchen aus dem “Das Kochbuch” von Vorwerk. Zutaten & Mengenangaben werden natürlich an dieses Rezept hier angepasst. Ihr braucht allerdings keinen Thermomix hierfür. Ein Handrührgerät, Kitchenaid o.ä. sowie ein normales Wasserbad, reichen vollkommen aus. Was Ihr außerdem benötigt ist eine Springform (Ø28cm).

Rezept:

Zunächst bereite ich die Springform vor, indem ich den Boden mit Backpapier bespanne. Den Backofen heize ich bei Umluft auf 180°C vor.

Nun trenne ich die Eier und lasse das Eiweiß vom Thermomix (Rühraufsatz einsetzen1 Min/Stufe 4 und direkt 5 Min/Stufe 3,5) steif schlagen. ACHTUNG: Sowohl das Eiweiß als auch der Mixtopf sollten sehr kalt sein.

Den entstandenen Eischnee fülle ich in eine Schüssel um, stelle diese in den Kühlschrank und befasse mich mit den anderen Zutaten.

Als Nächstes schmelze ich die Butter zusammen mit der Schokolade (jeweils in Stücken) bei 6 Min/50°C/Stufe 3. ACHTUNG: Nicht über 50°C erhitzen.

Zu der Schokoladen-Butter-Masse kommen nun noch Zucker, Eigelb (20 Sek/Stufe 4) und Mehl (10 Sek/ Stufe 4) hinzu. Das Gemisch fülle ich in eine Schüssel um.

Den kalten Eischnee hole ich aus dem Kühlschrank und hebe ihn von Hand, mithilfe einer Gabel oder eines Löffels, unter die braune, warme Schokoladencreme. ACHTUNG: Es ist wichtig, dass der Eischnee zügig verarbeitet wird, sodass er seine Konsistenz nicht verliert.

Wenn alles gleichmäßig vermengt ist, gebe ich den Teig schnell in die Springform und schiebe diese in den Ofen. Der Kuchen backt 25 Min bei 180°C Umluft. Wenn man ihn länger backen lässt, wird er zu einer festen Tarte. Eine kürzere Backzeit lässt ihn zu einem Soufflé mit flüssigem Kern werden. Wie Ihr es eben lieber habt.

Und schon ist der Schokoladenkuchen fertig. Dieser Kuchen ist also nicht nur mega lecker, er geht auch ruck zuck und eignet sich somit unter anderem für Nachmittage mit spontanem Kaffeebesuch. Zum Gâteau au Chocolat à la Edda passen übrigens hervorragend frische Erdbeeren und/oder eine Crème Anglaise.

 

Ich bin schon so gespannt, wie Euch dieses Rezept gelingt und für welche Variante der Backzeit Ihr Euch entscheidet. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Bon Appétit et Bisous, Susanna

Vielen Dank noch einmal an Dich, liebe Edda! Dein wunderbarer Schokoladenkuchen ist in unserer Rezeptsammlung nun nicht mehr wegzudenken.

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Ich freue mich über einen Kommentar