, ,

Der Body – Unterwäsche für Kleine

Weißt du noch wie schön es in der Bauchhöhle war? Kuschelig, warm und mit Mama’s beruhigendem Herzschlag im Ohr fühlte ich mich in meiner Mami wunderbar geborgen. Irgendwann wird es mir aber zu eng. Als winziges, nackiges Menschlein bin ich also hinaus geschlüpft aus Mama’s gemütlichem Bauch. Der Schock durch die doch eher kühle Umgebung in der ich mich plötzlich befinde ist groß. Zum Glück dauert es aber nicht lang und ich habe erneut ein ähnliches, kuschelig weiches und warmes Gefühl an meinem Körper und das nun schon seit 26 Monaten.

Wenn es nicht gerade 30°C im Sommer sind und ich nur in meiner Windel durch die Gegend flitze, ziehen meine Mama oder mein Papa mir etwas an, was sie ‘Body’ nennen. Kennst du dieses Kleidungsstück? Ich kann alle schönen Klamotten darüber tragen und mein Bauch, mein Rücken und meine Windel sind immer bedeckt. Meistens bekleidet der Body als unterste Schicht auch meine Arme und wenn es eisekalt ist auch meine Beine. Das woraus er ist heißt ‘Wolle/Baumwolle’ oder ‘Wolle/Seide’ und ganz selten einfach nur ‘Baumwolle’, so nennt es zumindest Mama.

Zum Anziehen legen mein Papa oder meine Mama mich auf den Body drauf, stecken meine Arme hinein und dann hör ich nur noch klick, klick, klick… und schwups bin ich verpackt. Das Klicken, dass weiß ich heute, sind viele kleine Druckknöpfe auf die die Zwei irgendwie schon länger keine Lust mehr haben. Drum muss ich mir den Body nun jeden Tag über meinen Kopf ziehen lassen. Ich mag das nicht so gerne, was vielleicht an dem traumatischen Erlebnis vom Tag meiner Geburt liegt. Wer weiß, möglicherweise gewöhne ich mich eines Tages doch noch daran. Die Öffnung im Body ist zum Glück recht weit.

Wenn wir bei Oma-Paris zu Besuch sind, ist eins ganz klar: Wir gehen auf jeden Fall in eine von den hübschen Boutiquen in denen ich überall diese kleinen Boote entdecke. Da kaufen Mama und Oma nämlich meine Bodys. Obwohl ich diese Boote auch schon in einem Laden in München entdeckt habe, kauft Mama sie gerne mit Oma zusammen. Ich denke, dass ist so eine Tradition von den beiden. Mir ganz egal, Hauptsache mir ist warm und ich fühle mich fast so kuschelig wie in Mama’s Bauch früher.

Mama schwört auf die Bodys von Petit Bateau. (‘Petit Bateau’ heißt übrigens ‘kleines Boot’ und jetzt versteh ich auch wieso da überall Boote sind.) Sie findet vor allem den aus Wolle und Baumwolle toll. Damit er auf meiner Haut nicht juckt ist die Baumwolle innen und für die wohlige Wärme sorgt die Wolle außen. Ich war früher ein Spuckbaby und darum wurden meine Bodies regelmäßig nass. Weil Wolle im Gegensatz zu reiner Baumwolle von Nässe nicht kalt wird, habe ich nie gefroren. Auch heute, wenn der Body beim Toben auf dem Spielplatz etwas feucht vom Schwitzen wird, sorgt ebenfalls die Wolle dafür, dass mir nicht kalt ist. Ich trage die Wolle/Baumwolle Bodys (bis auf ganz warme Tage) das ganze Jahr und meine Mama hat dadurch so manche Sorge weniger. Übrigens wäscht Mama alle Bodies in der Waschmaschine. Die aus den empfindlichen Stoffen bei 30°C im Wollwaschgang.

Ich hoffe eure Mamas besorgen euch auch so tolle Bodies. Und vielleicht haben eure Mamas ja auch noch Tipps für meine Mama?! Die freut sich nämlich immer über Tipps!

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Ich freue mich über einen Kommentar