, , , , ,

Lillydoo – Einzug in unsere Wickelkommode

Als die kleine Minnie das Licht der Welt erblickt, ist die Wickelkommode daheim schon voll gepackt mit Pampers. Die Windelmarke Pampers ist bekannt und man könnte meinen, dass man das Wort ‘Pampers’ auch als Synonym für ‘Windel’ im Duden findet. (Vielleicht ist das im Englischen auch so?🤔) Meine Eltern haben uns Schwestern auch schon in diese Windeln gesteckt und als Familie fuhren wir in den 90ern in unserem ‘Pampersbomber’ durch die Gegend. Bis die neue ‘verbesserte’ Pampers Baby Dry auf den Markt kommt, bin also auch ich treue Pampers-Kundin. Gespannt was die Neue wohl bringen mag, gehe ich den Trend mit. Was bleibt mir auch anderes übrig, die alte Baby Dry gibt es schließlich nicht mehr. Mein Test fällt allerdings nicht besonders gut aus. In Sachen Trockenheit und Geruch kann sie mit der Vorgängerin nicht mithalten.

Ciao Pampers – Hey Lillydoo

Zufällig, sofern es bei Facebook ein ‘zufällig’ gibt, sehe ich in meinem Feed immer öfter Werbeanzeigen der Firma Lillydoo. Das moderne Design der Marke spricht mich an und da ich die feuchten Bodys satt bin probiere ich die Lillydoos einfach mal aus. Auf der Lillydoo Website gebe ich an welche Windelgröße Minnie braucht, setze Häkchen für alle drei Designs und wähle Lieferdatum und Lieferintervall aus. Schon geht mein Windelabo in den Warenkorb. Es gibt übrigens auch die Option auf Lillydoo Feuchttücher aber wir nehmen sowieso vorwiegend Einmalwaschlappen, Wasser und Öl zur Reinigung. Wie zuvor von mir bestimmt kommt unser Windelpaket an. Allein das Design des Kartons finde ich schon klasse.

Lillydoo zieht in unserer Wickelkommode ein 

Minnie liebt Paketpost und hilft mir beim Auspacken. Aus einem Meer von Pusteblumen schauen uns sechs Windelpäckchen mit je 29 Windeln entgegen. Jeweils zwei im Design ‘Little Blowball’, ‘Lilly D’ und ‘The New Baby Blue’. Mein Favorit ist ‘Little Blowball’ aber sie sind alle sehr schön. Praktisches in schönem Design – ihr wisst, da geht mir das Herz auf!

Hmm… riecht nach nichts

Nachdem ich mir die hübschen Windeln ausgiebig angeschaut habe, halte ich mir erstmal eine unter die Nase. Hmm.. riecht nach nichts und das finde ich prima. Ich fühle mich sehr wohl dabei Minnies Popo in eine Lillydoo zu stecken. Getreu dem Motto ‘weniger ist mehr’ verzichtet Lillydoo nämlich auf Stoffe wie Parabene, Phthalate, PEG-Emulgatoren und hormonaktive Substanzen. Diese Windeln sind nachhaltig, sicher, vegan, dermatologisch getestet und haben nur ein minimales Allergierisiko.

  • Hautverträglichkeit: An Minnies makelloser Haut kann ich sehen, dass sie diese Windeln gerne trägt. Auch lassen ihr die Windeln die gewohnte Bewegungsfreiheit und engen sie nirgends ein.
  • Trockenheit: Lillydoo Windeln sind sehr dünn und fühlen sich auch nach einer langen Nacht – von außen – immer staubtrocken an. Einmal allerdings ist uns eine Lillydoo nachts übergelaufen.
  • Verschluss: Der Klettverschluss der Windeln hält sehr gut und ist für Minnie, die ihre Pampers zwischendurch gern selbst ausgezogen hat, sogar zu fest zum Öffnen. Das ist sehr gut!

 

Der Geldbeutel

Bei unserem ‘Windelwechsel’ hat sich für uns preislich nicht viel geändert. In unserer Vorratsbox befinden sich 6 x 29 Windeln, was in Summe 174 Windeln sind. Unser Abo kostet 49,50 EUR pro 4 Wochen (mein gewählter Lieferintervall) und das sind dann ca. 0,28 EUR pro Windel. Der Versand ist kostenfrei. Vielleicht gibt es preisgünstigere Windeln aber haben die auch all die Vorteile die Lillydoo hat?

Was es sonst noch zu sagen gibt

Die Website von Lillydoo ist total übersichtlich. Ich kann mich mit meinem Account einloggen und ganz einfach Bestellungen und Rechnungen einsehen. Das Ändern meiner nächsten Bestellung (Größe, Design, Lieferdatum, Lieferintervall und Lieferadresse) geht durch ein paar Klicks ganz leicht und bis zu 5 Tage vor der nächsten Lieferung. Ein kleines Schmankerl ist der Lillydoo Club. Mit Anschluss meines Abo’s bin ich automatisch Mitglied und kann mich in jeder 4. Box über ein besonderes Extra als Dankeschön freuen. Übrigens, falls die Windelgröße aus der bestellten Box nicht mehr passen sollte, kann ich sie einfach umtauschen.

Mein Fazit

Die vielen Vorteile von Lillydoo sprechen für sich. Vor allem der Verzicht auf einige unnatürliche Inhaltsstoffe sagt mir sehr zu. Bisher ist uns nur einmal eine Windel nachts übergelaufen und das kann ich verkraften. Ich liebe das Design und es ist erfrischend anders als das der Windeln aus dem Drogeriemarkt. Ich freue mich schon wenn die Minnie im Sommer wieder nur in Windel bekleidet den Spielplatz unsicher macht. Mal sehen ob dann noch ein paar andere Lillydoo-Knirpse herumflitzen. Ich bin absolut der Meinung: Windeln von Lillydoo sind wirklich #whatbabiesreallycryfor und ich kreisch’ auch schon fast vor Glück!

Wie sind eure Erfahrungen mit Lillydoo oder habt ihr noch Fragen an mich?

Wenn ich euch mit meinem Blogpost weitergeholfen habe, freut mich das riesig. Noch mehr freue ich mich, wenn ihr jetzt wirklich ein Abo bestellt und meinen Empfehlungscode (6A4E0970) angebt! Das spart euch und mir 20 EUR! 💕

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Ich freue mich über einen Kommentar