Cargobike – Butchers & Bicycles MK1

Kennt ihr das? Ihr seid schwanger und plötzlich fallen euch in eurem Umfeld alle möglichen Dinge auf, die mit Babys und Kleinkindern zu tun haben. Erst mal natürlich die kleinen Erdenbürger selbst, die man mal etwas genauer unter die Lupe nimmt und schließlich auch das dazugehörige Equipment. So geht mir das zumindest. Ziemlich schnell, denn ich habe schon immer ein Faible für jegliche fahrbaren Untersätze, fallen mir auch verschiedene Cargobikes auf mit denen die Mamis durch München flitzen. Cool, so eins will ich auch! Im Sommer 2015, Minnies erster Sommer, habe ich uns den Traum vom Lastenrad erfüllt. Die Minnie und ich fahren seither das dreirädrige, ultra wendige und chice MK1 von Butchers & Bicycles.

Antrieb und Fahrgefühl

Das Bike liegt super auf der Straße. Dank der ausgetüftelten Neigetechnik, die Erfinder haben hier drei Jahre dran herumgedoktert, muss ich vor Kurven nicht abbremsen. Mehr Spaß hat so natürlich auch Minnie, die wie auf einem Zweirad ganz geschmeidig mit in der Kurve liegt. Direkt wie ein Zweirad, fühlt sich das MK1 für mich jedoch nicht unbedingt an. Am Anfang muss ich ehrlich gesagt etwas üben um mit dieser Neige-/Lenktechnik klar zu kommen. Ging aber echt fix.

Minnie sitzt mit ihrem Helm auf dem Kopf vorn in der Kunststoff Box und ich sorge für den Antrieb. Genau, ICH – allein mit meiner Muskelkraft. Nicht irgendein Motor. Solang ich also in der City unterwegs bin, die Radwege breit genug sind und es keine Steigung gibt, chauffiere ich meine Tochter super easy ohne Elektroantrieb. Allerdings muss ich sagen, dass sich das Gewicht des Kindes und der Sachen die ich als Mama noch so dabei hab, schon beim kleinsten Hügel deutlich bemerkbarer macht als auf flacher Bahn. ‚Warum hab ich nur auf den Elektromotor verzichtet?‘, frage ich nicht dann jedes Mal. Das MK1 gibt es nämlich auch mit einem E-Motor von Bosch, der es zum MK1-E macht. Tja, ich hab damals gedacht, ‚Brauch ich doch nicht!‘. Meine Intention: ‚So komm ich wenigstens mal zum Sport.‘ Würde ich heute vor der Wahl stehen, würde ich die E-Version kaufen. Vielleicht bin ich aber auch einfach viel fauler und unsportlicher als der Rest der Welt.

Das Cargobike hat wie jedes andere handelsübliche Fahrrad zwei Pedale. Diese sind über eine Art Keilriemen mit der hinteren Nabe verbunden. Beim Fahren klackert darum keine Kette und kein Schmieröl versaut mir meine Hosen. Bremsen tue ich mit den zwei Handbremsen am Lenker des Fahrrads. Eine ist für die beiden Vorderräder und eine für das hintere Rad. Alle drei Räder sind mit hydraulische Scheibenbremsen ausgestattet auf die Verlass ist.

Unterwegs mit Kind

Jetzt haben wir also unser Familienbike. Die Baby Minnie hab ich einfach in ihrem Maxi Cosi plus Isofixstation in der Kiste festgeklickt. So hab ich immer direkten Blickkontakt mit ihr. Viel fahre ich im Sommer 2015 jedoch nicht. Die Beschaffenheit des Untergrunds auf dem man fährt, besonders Kopfsteinpflaster, geht nämlich direkt auf die Kiste über und so auch auf’s Baby. Durchschütteln ist ja bekanntlich für die Kleinsten nicht so gut. Vielleicht haben die Schöpfer des MK1 hierfür Verbesserungsideen?!

Heute als Toddler fährt Minnie mit einem Dreipunktgurt gesichert auf der gepolsterten Sitzbank mit. In Fahrtrichtung blickend hat sie auf ihrem Firstrow-Seat den kompletten Überblick. Auch die transparente Tür, durch die sie wunderbar selbst in das Cargobike klettern kann, versperrt ihr nicht den Blick. Bis sie ca. sechs oder sieben Jahre alt ist, nehme ich sie vorne im Fahrrad mit. Ein Geschwisterlichen würde auch noch ein Plätzchen auf der Bank finden. Da die Wetterlage in Deutschland oft nicht genau vorher zu sehen ist, haben wir meist das Regenverdeck auf der Box montiert. Es lässt sich sowohl vorne als auch hinten öffnen und dank der durchsichtigen Folie ist ein Panoramaview auch bei geschlossenem Verdeck gegeben.

Der Boden der Box ist dank der Schmirgelpapier-artigen Streifen rutschsicher. Meine Einkäufe stelle ich einfach darauf ab. Mit dem Bike in die City und ein bisschen bummeln? Geht super, da unser Buggy von Babyzen zusätzlich zu all unserem Kram in die Kiste passt. Ich stelle das MK-1 an einer geeigneten Stelle ab, klappe den Buggy aus und schon kann es zu Fuß weiter gehen. Wenn wir zu dritt sind, setze ich mich manchmal einfach zu Minnie in die Fahrrad-Box und Papa flitzt mit uns durch die Gegend. Die Box trägt ca. 100 kg. Da kann die Minnie also auch noch etwas zulegen. 😜 Es ist auf jeden Fall ein lustiges Gefühl vorn drin zu sitzen und die komplette Kontrolle an den Liebsten abzugeben. #ahhhhilfe

Auf Grund der Neigetechnik des Cargobikes bleibt es trotz seiner drei Räder nicht unbedingt einfach stehen. An der Ampel zum Beispiel muss ich es ähnlich wie ein Zweirad ausbalancieren, oder ich stelle einfach meinen Fuß zur Stütze auf den Boden. In Parkposition befindet sich das Lastenrad, wenn ich den Ständer herunter klappe. Dazu muss ich meinen Fuß auf eine Stange im Bereich vor den Pedalen stellen und das Fahrrad am Lenker leicht nach hinten ziehen. Schon steht es aufgebockt und stabil auf zwei Beinen, die sich vorn unter der Kiste aufrichten. Es ist wichtig den Ständer immer auszuklappen sobald ein Kind ein oder aussteigen möchte, bzw. man das Fahrrad los lässt. Es ist nun mal mega wendig und das auch im Stillstand.

Der Schnickschnack

Das Rad hat ein paar nette Features wie beispielsweise das abschließbare Staufach direkt hinter der Sitzbank der Box. Hier verstauen wir die Lampen des Fahrrads, wenn wir sie nicht brauchen oder andere kleine Gegenstände. Auf der Abdeckung des Fachs ist eine Becherhalterung eingelassen. So hab ich als Radlerin immer eine kleine Flasche Wasser oder zur kälteren Jahreszeit einen Becher Tee griffbereit vor mir stehen. #idontlikecoffee Links und rechts neben dem Becherhalter sind ein paar Gummis gespannt unter die ich mein Handy oder eine Packung Taschentücher klemme. Da verrutscht nichts und ich hab alles parat.

PIMP my B&B

Um mein Bike noch schicker zu machen als es ohnehin schon ist, ich finde es gibt kein schöneres Cargobike, habe ich mich für einen Ledersattel von Brooks und die dazu passenden Lenkergriffe entschieden. Ich finde diese Kombi aus schwarz, weiß und braun nach wie vor sehr schön und zeitlos. Das Design des B&B kann man sich bei der Bestellung aussuchen. Entweder es wird in rein weiß oder in rein schwarz geliefert oder man mixt schwarz und weiß. Wir haben den Mix: pulverbeschichteten Aluminiumrahmen in mattschwarz mit weißer Kunststoffbox. Beim Radeln ist es besonders wichtig von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden. Weiß springt besonders bei Dunkelheit direkt ins Auge, weshalb die Box bei uns weiß ist.

Das MK1 wird von Butchers & Bicycles ohne Lichtanlage geliefert. Auf unseren Wunsch hin hat unser Münchener Fahrradhändler links und rechts der Box jeweils eine Halterung für je einen Scheinwerfer angebracht. Da klemmen wir unsere sehr hellen Lichter von Busch & Müller drauf. Das Rücklicht befindet sich an der Sattelstange und ist ebenfalls abnehmbar.

Für kurze Aufenthalte in der Bäckerei oder im Lebensmittelladen hat unser Cargobike ein Rahmenschloss. Zu unserem eigentlichen Fahrradschloss komme ich im nächsten Abschnitt.

Meine B&B Tipps

Wenn ihr euch ein Lastenrad zulegen möchtet, empfehle ich euch es bei der Versicherung mit anzugeben bzw., dass diese es mit einschließt. Bei uns steht das Rad im Innenhof. Für den Fall, dass hier mal ungebetene Gäste entlang spazieren und Interesse an unserem Bike haben, ist es neben dem Rahmenschloss noch mit einem Fahrradschloss von Abus gesichert. Hier haben wir uns für eines mit höchstem Sicherheitslevel entschieden. Wir wissen alle, auch das beste Schloss hält nicht jeden üblen Typen von einem Diebstahl ab. Sollte dieser ‚Worst Case ‚ eintreten, können wir uns dank der Versicherung ein neues Bike zulegen. Ich hab schon so manches Mal gehört, dass ein Nagelneues, nicht-versichertes Cargobike geklaut wurde. Das ist ohne Versicherung mega ärgerlich.

Da wir keinen überdachten, wettersicheren Platz für das Lastenrad haben, ist unsere Lösung eine Abdeckplane. Inzwischen biete Butchers & Bicycles selbst eine Abdeckung an. Ich habe damals für weniger Geld eine in einem Motorradfachhandel ausfindig gemacht, unter der das Bike samt Kiste und Regenverdeck Platz findet. Wenn ihr mehr Infos dazu wollt, schreibt mir gerne.

Ein weiterer Tipp für die, die auch so einen kleinen Schatz wie ich haben und auf einen Buggy angewiesen sind. Wie weiter oben im Blogpost beschrieben, passt der Babyzen Yoyo+ hervorragend zusammen mit Kind und Kegel in die Box des Cargobikes.

Fazit

Minnie und ich lieben unser Cargobike von Butchers & Bicycles! Ich freue mich schon darauf sie bald morgens damit zur Krippe zu fahren.Im Anschluss werde ich dann sicher das eine oder andere Mal meine Einkäufe mit dem Bike transportieren, bevor ich die Maus am Nachmittag wieder abhole. Mal sehen, vielleicht werde ich dadurch ja doch wieder sportlicher und das ‚Fehlen‘ des Elektroantriebs fällt mir irgendwann nicht mehr auf. Da ich in der City sehr ungern Auto fahre und, wie ihr wisst, öffentlichen Verkehrsmittel auch nicht besonders gut leiden kann, ist ein Cargobike die beste Lösung für mich und uns. Es ist goldwert so viel Platz für alle Sachen zu haben die wir gerne mitnehmen. Ich war immer schon ein Equipment-Fan und bin gerne auf alles vorbereitet. Eine Picknickdecke im Sommer? Das Sandspielzeug zu jeder Jahreszeit? Mit dem ‚Butchers‘, wie wir es daheim abkürzen, kann ich vieles mitnehmen. Ich bin stolze Besitzerin der zweiten Auflage des MK1 von Butchers & Bicycles. Bestimmt gibt es mittlerweile eine Neuauflage. Welche Änderungen/Verbesserungen bei dieser durchgeführt wurden weiß ich nicht. Übriges gibt es auch noch weitere Extras zum MK1. Könnt euch ja mal auf der stylischen Website von B&B schlau machen.

Seid ihr auch begeisterte Cargobikefahrer? Wenn ja, welches fahrt ihr? Falls ihr noch Fragen zu meinen Erfahrungen mit dem MK1 habt, lasst es mich wissen. #keepcycling

Dieser Blogpost ist #notsponsored. Viel mehr ist er ein Erfahrungsbericht mit einem Hauch von Liebeserklärung.
11 Kommentare
  1. Pierre Léger
    Pierre Léger says:

    Ich leibe dieses Bike, und freue mich das Ihr Euch auch für dieses Bike entscheiden habt.
    Bis jetzt habe ich noch keine Fahrt gehabt, wo nicht minimum einmal ein Lächeln auf den Lippen hatte….weil es so Spaß macht.
    Wir haben auch ein MK1, dieses habe ich nun nach ein paar 100 Kilometern zu einem Ebike umgebaut ( Kosten halten sich in grenzen), was den Fahrspaß noch weiter steigert.

    Sehr schöner Bericht über Euer Bike….viel Spaß weiterhin damit.

    Pierre

    Antworten
    • S U S A M A M M A
      S U S A M A M M A says:

      Lieber Pierre,

      vielen Dank für dein Feedback!
      Du hast es also umrüsten lassen? Man hat mir gesagt mit dem Vorgänger Modell war das möglich jedoch wohl mit diesem nicht?! Ich habe auch einen sehr großen Fahrspaß, nur wünschte ich mir eben manchmal doch etwas Unterstützung. Wo hast du das machen lassen?

      Alles Liebe,
      Susanna

      Antworten
  2. Antonia
    Antonia says:

    Hallo Susamamma, wir haben heute unser B&B bestellt. Wie bei Euch wird auch unseres im Innenhof stehen und ich würde es gern auch abdecken. Da mir bereits mehrfach aus dem Innenhof die Abdeckung für den Römer Kindersitz geklaut wurde (so assi oder?) will ich ungern 200 EUR für die B&B Plane ausgeben und suche eine günstige Alternative. Kannst Du mir einen Tip geben? Ganz liebe Grüße und schöner Blog und Beitrag. ANtonia

    Antworten
    • S U S A M A M M A
      S U S A M A M M A says:

      Liebe Antonia,

      Klasse! Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem B&B. Habt ihr euch für eins mit oder ohne ‚E‘ entschieden? ☺️
      Wir haben eine Abdeckhaube bei ‚Louis Motorrad‘ bestellt. Hier der Link: https://www.louis.de/artikel/held-abdeckhaube-quad-atv/10005195?list=342084589 Ich weiß allerdings nicht mehr welche Größe. Das kannst du aber ganz leicht herausfinden indem du die Maße des Fahrrads nachschaust. Wir sind sehr zufrieden und das Rad ist gut geschützt. Ich glaube sie kostet knapp 50 EUR. Echt mies mit der Abdeckung für den Kindersitz…🙄

      Alles Liebe und allzeit gute Fahr,
      Susanna

      Antworten
      • Antonia
        Antonia says:

        Danke für den Tipp! Ich habe eine noch günstigere 13 EUR Variante gefunden und so steht das schöne Stück unaufgeregt unauffällig im Hof und ist vor Wind und neugierigen Blicken geschützt. Seit letzter Woche dürfen wir auch durch Berlins Mitte cruisen und sind mega happy! Alles Liebe für Euch und Danke für den schönen Blog. Ich lese nun auch Deine anderen Beiträge sehr gern, da unsere Minis im selben Alter sind (wir haben zB auch gerade das Töpfchenthema zu Hause). Ich freue mich bald wieder von Dir zu lesen. Antonia

        Antworten
        • S U S A M A M M A
          S U S A M A M M A says:

          Liebe Antonia,

          Vielen Dank für deinen ausgesprochen lieben Kommentar! Es ist toll solch ein Feedback zu bekommen und ehrt mich sehr.
          Das Butchers & Bicycles ist ein Traum, stimmt’s?! Jetzt würde mich deine deutlich günstigere Variante aber interessieren. Gibst du uns den Tipp?

          Ganz liebe Grüße nach Berlin (wo ich auch gern mal wieder hin reisen würde),
          Susanna

          Antworten
  3. Matthias Reinecke
    Matthias Reinecke says:

    Hey, wir bekommen under MK1E in 2 Wochen. Bin gespannt. Die Vorfreude wurde dank deines Berichts noch größer. Auch wir werden die Louis Abdeckung nehmen. Unser Bike wird in einer Tiefgarage mit Etagengarage (sprich hoch- und runterfahrbar, wobei wir bewusst die obere Etage gewählt haben. Dann müsste ein Dieb das Bike mit seinen 40 Kg noch 1,50 m in die Tiefe heben, was den Diebstahl deutlich erschwert) stehen. Das mit der Versicherung halte ich auch für wichtig. Das MK1 ist ja 1. Liga. da muss man auch die Kleinigkeiten miteinkaufen (Versichrung, 2 gute Schlösser etc.). LG aus Monnem. matthias

    Antworten
    • S U S A M A M M A
      S U S A M A M M A says:

      Lieber Matthias,

      Ihr werdet sicher eure ganz große Freude an dem MK1E haben. Toll, dass ich es euch noch versüßen konnte. Euer Bike ist dann ja noch mehr gesichert als unseres. Ich denke da wird schon alles gut gehen. Mit einer Versicherung ist man dann aber auch auf der ganz sicheren Seite.
      Ein klein wenig neidisch bin ich ja schon darauf, dass ihr einen Motor habt. Das ist auf jeden Fall von Vorteil.

      Also allzeit Bonne Route und liebe Grüße,
      Susanna

      Antworten
    • Antonia
      Antonia says:

      Hey Matthias, mein Fahrradhändler hat mir übrigens davon abgeraten, das Fahrad längere Zeit in der Garage mit der Plane zu parken, weil die wohl nicht atmungsaktiv wären und sie Fälle von Schimmel und Rost beim Butchers aufgrund der Plane hatten, als sie in der Garage stand (kein Wind, der Luft unter die Pläne geblasen hat). Also falls ihr das Rad mal längere Zeit (im Winter) in der Garage lasst, würde ich die Plane vielleicht seitlich etwas hochschlagen, dass genügend Luft ran kommt.

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Ich freue mich über einen Kommentar